Back to Newsroom

2021-10-11

4.screen gewinnt strategische Partner und startet noch dieses Jahr

facebook icon twitter icon

4.screen gewinnt strategische Partner und startet noch dieses Jahr

 

München, 11. Oktober 2021. 4.screen revolutioniert die vernetzte Mobilität. Das in München ansässige Unternehmen setzt als First Mover den Standard im 100-Milliarden-Euro-Markt für vernetzte Services im direkten Umfeld des Fahrzeugs. Die 4.screen Mobility Experience Cloud (MXC) verbindet Fahrzeuge und das Mobilitätsökosystem nahtlos miteinander und schafft eine Schnittstelle für die Echtzeitkommunikation mit dem Fahrer. Damit ermöglicht 4.screen Autoherstellern und Mobilitätsdienstleistern die Bereitstellung von relevanten, datengestützten und standortbezogenen Informationen direkt im Fahrzeug.

Beispiele für Services, die durch die MXC von 4.screen möglich werden:

4.screen integriert die MXC bereits mit namhaften Automobilherstellern und Mobilitätsdienstleistern. Bereits in den kommenden Monaten werden die Services der MXC in die Fahrzeugflotte eines führenden europäischen Carsharing-Unternehmens integriert.

4.screen wird auf seinem Wachstumskurs von einem Team strategischer Berater und Investoren begleitet. Dieses umfasst unter anderem Matthias Müller (ehemaliger Vorstandsvorsitzender Volkswagen AG), Bram Schot (ehemaliger Vorstandsvorsitzender Audi AG und derzeitiges Vorstandsmitglied bei Royal Dutch Shell plc), Frank Lindenberg (ehemaliger Finanzvorstand Mercedes-Benz AG und derzeitiger Aufsichtsrat von Lucid Group Inc.) sowie Alexander Gösswein (Vice President Criteo S.A.).

„4.screen integriert ein ganzes Ökosystem aus mobilitätsbezogenen Services ins Fahrzeug und füllt damit eine riesige Lücke”, sagt Fabian Beste, CEO von 4.screen. „Geschäfte wie Tankstellen, Restaurants, Supermärkte oder Parkhäuser sind schon heute integraler Bestandteil fast jeder Fahrt. Doch diese Geschäfte haben bislang keine Möglichkeit, Fahrer direkt im Fahrzeug anzusprechen.”

„4.screen ist in der perfekten Position, um Autoherstellern, Mobilitätsdienstleistern und Unternehmen dabei zu helfen, mit Autofahrern in Kontakt zu treten und ein auf dem Markt einzigartiges Fahrerlebnis zu bieten“, sagt Bram Schot, ehemaliger Vorstandsvorsitzender Audi AG und Vorstandsmitglied bei Royal Dutch Shell plc.

Autohersteller und Mobilitätsdienstleister nutzen die Schnittstellen (APIs) von 4.screen, um integrierte Dienste für ein neues, digitales Fahrerlebnis anzubieten, beispielsweise die Empfehlung von kontextbezogenen Zwischenstopps und andere relevante Vorschläge entlang der Route. Unternehmen jeder Größe, von kleinen, lokalen Geschäften bis hin zu großen, internationalen Unternehmen, nutzen die 4.screen-Plattform, um mit Fahrern in Echtzeit in Kontakt zu treten. Autofahrer profitieren wiederum von einem verbessertem Digitalerlebnis mit nützlichen Empfehlungen und relevanten Angeboten für ihren Alltag. 4.screen definiert mit der MXC eine völlig neue Infrastruktur für vernetzte Fahrzeuge und setzt damit den zukünftigen Standard in diesem Markt.

4.screen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Technologien für vernetzte Fahrzeuge zu entwickeln und Autofahrern relevante Informationen in Echtzeit zu liefern. Dafür verbindet das Unternehmen separate Fahrzeug-Clouds und das fragmentierte Mobilitätsökosystem außerhalb des Fahrzeugs miteinander. „Mit unserer Lösung sind Automobilhersteller in der Lage, das Fahrerlebnis zu verbessern und die Interaktion der Fahrer über ihre eigene Benutzeroberfläche zu erhöhen. Die Integration in bestehende Fahrzeugschnittstellen jedes OEMs ist schnell, kostengünstig und ermöglicht innovative Geschäftsmodelle", sagt Christoph Mahlert, CTO von 4.screen.

Die 4.screen-Technologie wird von einem erfahrenen Team aus Automobil-, Marketing- und Softwareexperten entwickelt, um das digitale Fahrerlebnis der Zukunft zu verwirklichen. Der Start der Plattform, welcher gemeinsam mit mehreren Autoherstellern und Marketingpartnern kommuniziert wird, ist für Ende 2021 geplant.

 

Über 4.screen

4.screen ist ein Technologieunternehmen, das die digitale Infrastruktur der vernetzten Mobilität entwickelt. Die 4.screen Mobility Experience CloudTM (MXCTM) verbindet Fahrzeuge nahtlos mit dem Mobilitätsökosystem und bietet eine standardisierte Schnittstelle zur Echtzeit-Kommunikation mit Fahrern. Autohersteller und Mobilitätsdienstleister integrieren 4.screen-Schnittstellen (APIs) direkt in ihre bestehenden Systeme und Applikationen, um ein einzigartiges digitales Fahrerlebnis zu schaffen. Unternehmen jeder Größe – von lokalen Anbietern bis hin zu internationalen Unternehmen – können mit 4.screen direkt über das Navigationssystem mit potenziellen Kunden kommunizieren. Autofahrer genießen die nahtlose Verbindung zwischen Fahrzeug und Mobilitätsökosystem, sehen relevante Inhalte und profitieren von individuellen Angeboten wie gesponsertem Parken und Laden. Die 4.screen-Technologie wird von einem erfahrenen Team aus Automobil-, Marketing- und Softwareexperten entwickelt. Mehr Informationen unter www.4screen.tech.

 

Pressekontakte

Patrick Wandschneider
Berkeley Kommunikation
+49 89 747 262-41
patrick.wandschneider@berkeleypr.com

Fabian Beste
4.screen
CEO
+49 89 235 128 24
press@4screen.tech